Ursberg - Brand einer Matraze

Brandeinsatz
B BMA
Zugriffe 659
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

Ursberg; Dominikus-Ringeisen-Straße
Datum 02.08.2019
Alarmierungszeit 23:30 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger große Schleife (& SMS)
Einsatzleiter Werksfeuerwehr Dominikus-Ringeisen-Werk
Mannschaftsstärke 17
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Bayersried-Ursberg-Premach
  • Einsatzleitwagen Bayersried 12/1
  • Löschgruppenfahrzeug Bayersried 41/1
Werksfeuerwehr Dominikus-Ringeisen-Werk Ursberg
  • Löschgruppenfahrzeug DRW Ursberg 43/1
  • Kommandowagen DRW Ursberg 10/1
Einsatzkräfte Rettungsdienst

    Einsatzbericht

    In der Nacht wurden wir durch eine Brandmeldeanlage ins Dominikus-Ringeisen-Werk alarmiert. Bei der Erkundung durch unsere ersten eintreffenden Kräfte zeigte sich, dass eine Matratze durch einen Defekt an einem elektrischen Gerät in Brand geraten war. Die Anwesenden Personen hatten das Feuer bereits gelöscht hatten, aber das Gebäude war teilweise noch verraucht. Da unsere Dienste nicht gefragt waren rückten wir ab.

    Auf der Rückfahrt zum Gerätehaus entdeckten wir eine Person die regungslos am Straßenrand lag. -> Details hier

     

     

    Bericht der PI Krumbach:

    Brand einer Matratze
    URSBERG: Am späten Freitagabend kam es in einer sozialen Einrichtung in Ursberg zu einem Brand einer Matratze. Aufgrund eines technischen Defektes ist ein elektronisches Gerät in Brand geraten und hat eine Matratze entzündet. Das kleine Feuer konnte durch einen Bewohner selbständig gelöscht werden. Drei Bewohner wurden durch den entstandenen Rauch leicht verletzt und mussten medizinisch untersucht werden. (PI Krumbach)

     

    Pressemitteilung Dominikus-Ringeisen-Werk:

    Brand einer Matratze in Ursberg - Technischer Defekt an einem elektrischen Gerät | Eine Person leicht verletzt

    Ursberg / 3. August 2019 – Ein technischer Defekt an einem elektronischen Gerät hat am Freitagabend, 2. August 2019 zu einem Brand einer Matratze in einer Wohngruppe des Dominikus-Ringeisen-Werks in Ursberg geführt. Durch die automatische Brandmeldeanlage wurden gegen 23.30 Uhr die Schwestern- und Werkfeuerwehr des Dominikus-Ringeisen-Werks,  die Freiwillige Feuerwehr Bayersried-Ursberg-Premach sowie mehrere Rettungswagen alarmiert. Das kleine Feuer konnte durch einen Bewohner eigenständig noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte gelöscht werden. Das anwesende Personal des Nachtdienstes brachte den Bewohner aus dem betroffenen Bereich der Wohngruppe in Sicherheit. Er wurde mit einer leichten Rauchvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert und konnte dieses am darauffolgenden Tag wieder verlassen. Zwei Mitarbeiterinnen des Nachtdienstes wurden ebenfalls medizinisch untersucht, konnten aber im Dienst bleiben. Weitere Bewohner waren nicht gefährdet. Die Feuerwehr führte vor Ort Belüftungsarbeiten zur Entrauchung durch. Durch das umsichtige Handeln von Bewohner und Mitarbeitern konnte glücklicherweise größerer Personen- und Sachschaden verhindert werden.

    (Quelle siehe Links unten.)

     
     
    Zum Seitenanfang