Edenhausen - Kellerbrand

Brandeinsatz
Brand B 3
Zugriffe 5687
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

Edenhausen; Krumbadweg
Datum 28.06.2017
Alarmierungszeit 10:56 Uhr
Alarmierungsart Sirene, Funkmeldeempfänger (& SMS)
Einsatzleiter Feuerwehr Edenhausen
Mannschaftsstärke 17
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Bayersried-Ursberg-Premach
  • Einsatzleitwagen Bayersried 12/1
  • Löschgruppenfahrzeug Bayersried 41/1
  • Löschgruppenfahrzeug Bayersried 43/1
  • Mannschaftstransportwagen Bayersried 14/1
Feuerwehr Edenhausen
  • Tragkraftspritzenfahrzeug Edenhausen 44/1
  • GW-L1 Schlauch Edenhausen 55/1
Feuerwehr Krumbach (Schwaben)
  • Kommandowagen Krumbach 10/1
  • Drehleiter Krumbach 30/1
  • Löschgruppenfahrzeug Krumbach 40/2
Kreisfeuerwehrinspektion Landkreis Günzburg
  • Kreisbrandmeister Elmar Müller
Brand B 3

Einsatzbericht

Am Mittwoch wurden wir gegen 11:00 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren aus Edenhausen und Krumbach zu einem Kellerbrand in Edenhausen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine schwarze Rauchwolke zu sehen. Sofort mit Eintreffen unseres LF 16/12 ging unser Angriffstrupp, der sich bereits auf der Fahrt mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatte, im Innenangriff vor. Durch die von den übrigen Trupps unverzüglich aufgebaute Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten konnte sofort mit dem Löschangriff begonnen werden.

Unser Einsatzleitwagen übernahm nicht nur die zentrale Atemschutzüberwachung, sondern unterstütze auch den Einsatzleiter indem unter anderem der Funkverkehr und die Einsatzdokumentation übernommen wurden.

Nach bisherigen Angaben der Polizei hatte ein Miteigentümer des betroffenen Einfamilienhauses versucht, im Keller einen nicht mehr benötigten Heizöltank mit einem Trennschleifer zu zerkleinern wodurch der Brand entstand. Der Mann konnte sich verletzt aus dem Gebäude retten und wurde in eine Klinik gebracht.

Im Einsatzverlauf waren mehrere unserer Atemschutztrupps im Einsatz. Nachdem das Feuer unter Kontrolle gebracht und die Nachlöscharbeiten beendet waren rückten wir ab.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 
Zum Seitenanfang