Unser LF 16/12 ist im Einsatzfall meistens das erst ausrückende Fahrzeug. Mittels der mitgeführten Gerätschaften kann bei jeder Einsatzlage ein Erstangriff geleistet werden. Wir führen verschiedenste Geräte für die Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung mit. Mittels dem mitgeführten Wasser und dem Schnellangriff können vor allem kleine und mittelgroße Brände ohne weitere Hilfe gelöscht werden. Für größeren Schadenslagen steht unter anderem ein Wasserwerfer bereit. Wir haben Gerätschaften für den Aufbau der Löschgruppe der Besatzung und eine weitere Löschgruppe.

 

Funkrufname   Florian Bayersried 41/1
Fahrgestell  Iveco
Aufbau  Magirus
Baujahr  1990
Motorleistung  192 PS
Besatzung  9 Personen
Pumpenleistung  1600 Liter / Minute
Tankinhalt  1200 Liter
Wasserwerfer  1600 Liter / Minute

 

Beladung 

  • 120 Ltr. Schaummittel für Schwer- und Mittelschaum
  • Wärmebildkamera
  • 4 Atemschutzgeräte (2 im Mannschaftsraum)
  • Rauchvorhang
  • Lichtmast am Fahrzeug mit Fernbedienung
  • Schnellangriff 30 m
  • Fahrbare Schlauchhaspel mit 200 m B-Schlauch
  • Schnellangriffsverteiler
  • Hochdrucklüfter
  • Stromerzeuger
  • Motorsäge und zusätzliche Schutzausrüstung
  • Verkehrssicherungsmaterial
  • Tauchpumpe
  • Ölbindemittel
  • vierteilige Steckleiter
  • dreiteilige Schiebeleiter

 

Bitte beachten Sie, dass auch bei uns mit Wirkung zum 02. Dezember 2016 die Funkrufnamen der Feuerwehren neu zugeordnet wurden. Nähere Infos hier.